Start ab Hasle-Rüegsau

Do d’Wind in dr Region Basel eher unginschtig sin fir e Faart und unseri Passagier sowieso uss em Mittelland kemme, entschaide mir uns fir e Faart ab Hasle-Rüegsau. Mir dräffe d’Passagier und s’Team vom Thomas im Motel in Egerkinge und faare zer Firma Blaser in Hasle-Rüegsau. Derte aakoo, gseen mir as d’Startwiise frisch aagsait isch und mir nit druff derfe. Es drifft aber gly scho e Pilot vor dr Ballongruppe Blaser yy, woebefalls e Faart mechti mache. Mir derfe uns iim aahängge und faare zwai Derfer wyters uf e frisch gmaiti Wiise. Kurz vor de Achte sin die drei Balleen berait und mir starte. Mit dr abfliessende Luft versueche mir no Burgdorf z’faare. Es goot aber numme langsam vorwärts und so entschliesse mir uns no enere halbe Stund drzue, hecher z’stiiege und mit em Weschtwind in Richtig Hüseremoos z’faare. In de Derfer unter uns sin d’Schyze scho flyssig am Fäldschiesse und schiesse uss alne Rohr. Uff 1000 müM finde mir e Schicht, wo mit 15 km/h lauft. Bi Hüseremoos starte mir dr Uffstiig, will mir iber em Dunscht mechte d’Alpesicht gniesse. Wärend em Uffstiig bikemme mir Bsuech vom-ene Doppeldegger vom Typ Travel Air 4000. Är ziet e scheeni Schlaufe um uns umme und mir gseen dr Pilot uss em Cockpit wingge und mir griesse natyrlig zrugg. Mittlerwyle sin mir uff 2000 müM und hän e fantastischi Sicht uff d’Schwyzer Alpe mit Eiger, Mench und Jungfrau. Mir gniesse dr Ussbligg und faare in Richtig Huttu. Nodämm mir e Stund bis iber 2500 müM gfaare sin, starte mir e rassige Abstiig, um uf Dieffart e scheene Landeblatz z’sueche. Au do wird flyssig gschosse und mir lande besser nit in dr Schusslinie. Bi enere scheene Aahechi, lande mir sanft uff ere scheene Wiise, näbe enere scheene Linde mit Bänggli und pagge alles zämme. Unter dr Linde stosse mir uff die scheeni Faart aa und erhebe unseri Gescht in Ballonaadelstand.

Veraltete PHP-Version im Einsatz
Der Seiteninhaber muss die Version auf mindestens 7.3 erhhen.