s’Bärneroberland

Mir sin im Haimetli vo unsere Frinde im Simmedaal z’bsuech und mir hän es Wuchenändi mit traumhaftem Wätter verwitscht. No im Dunggle stehen mir uff und faare no Boltige ins Daal aabe und dräffe uns mit zwai wytere Passagier. No dämm mir dr Korb ussgrischtet und unseri Passagier instruiert hän, stelle mir dr Ballon uff und starte am Zwanzig ab Achti ab. Langsam stiige mir und gniesse dr Bligg iber d’Huusdächer vo Boltige. Scho glyy sin mir zer Bodeschicht uss und es goot mit dr abfliessende Luft in Richtig Wysseburg. No 20 Minute goot d’Sunne wunderscheen iber dr Schwalmflue uff. Ab 2000 müM kemme die hooche Schneebärge in Sicht und mir gseen in dr Region vo Broc zwai anderi Balleen am Himmel. Im Siide gseen mir wunderbar Aiger, Mench und Jungfrau und dr Thunersee liggt spiegelglatt im Oschte. Uff dr Hechi vo Oberwil gseen mir in ere Wand e ganzi Schar Gämse, wo denn vom Brenner uffgschreggt iber e Grasfäld renne. Mir entschaide uns jetzt, unseri Faart linggs vom Stockhorn in d’Thuner Ebeni uuse z’blaane und wirgligg mir faare unterhalb dr Bärg kuppe vom Stockhorn ibere Kreete yyne und all fimf Sekunde zaigt sich vor uns e anders Bild. Mir hänn e wunderbari Sicht uff s’Gürbedaal mit em Chabisland. D’Sunne spieglet sich im Thunersee und mir faare iber d’Panzerpischte mit dr Pischte vom Flugblatz druff. Iber dr Thuner Stockhorn Arena entschaide mir uns d’Faart bis mindeschtens no Steffisburg wyter’s z’fiere. Mittlerwyyle sin e Huffe anderi Balleen am Himmel z’gsee und mir stiige nommol uff 2500 müM um es letscht’s Mool s’ganze Alpepanorama z’gniesse. Iber Hombärg singge mir denn rassig uff d’Baumhechi ab und faare mit eme ordlige Tämpo in Richtig Steffisburg zrugg. D’Nochfaarer sin unter uns uff dr Stroos und no däm mir nur Zentimeter iber d’Tannewipfel faare, lande mir ganz sanft näbe stuunende Rindviecher  uff ere scheen Wiise. No iber zwaidreiviertel Stund findet die scheeni Faart eso si Änd.

Veraltete PHP-Version im Einsatz
Der Seiteninhaber muss die Version auf mindestens 7.3 erhhen.