Ballonwoche Arosa 2016

Bild1

12814681_10208909794251202_8073553604018101418_nAufgrund der frühen Sportferien etwas später als gewohnt, reisen wir Mitte März nach Arosa zur 25. Ballonwoche. Wir werden von einer wunderschönen Winterlandschaft empfangen und schon am Sonntagabend können wir für die Bevölkerung und die Gäste von Arosa zur Einstimmung das Ballonglühen durchführen. Da der See zuwenig gefroren ist und für uns Ballöönler nicht freigegeben wurde, haben sich alle Ballone um den See verteilt. Mit einem Feuerwerkszauber wurde so die Ballonwoche eröffnet.

IMG_2778Schon am ersten Tag werden wir mit wolkenlosem Himmel beglückt und wir fahren mit grosser Erwartung zum Briefing. Unser Meteorologe Peter Pöschel vermeldet uns Winde, welche IMG_2781eine Landung in der Region Flims oder Brigels versprechen. Alle Teams bereiten Ihre Ballone für den Start vor und nach dem wir unseren Passagier instruiert haben, heben wir um 9:15 ab. Langsam IMG_2782gleiten wir zuerst über den See, bevor wir mit unserem Aufstieg beginnen. Langsam kommen hinter den Tannen der Hof Maran und das Prätschli hervor. Wir steigen langsam weiter und geniessen den Blick auf Innerarosa. Auch unser Hotel Tschuggen mit seiner IMG_2783Bergoase ist nun schön sichtbar.Praktisch noch über dem Startplatz sind wir nun schon auf 2800 müM und haben noch keine Fahrt. Erst ab 3000 müM nimmt unser Ballon langsam in der erwarteten Richtung Fahrt auf. Wir sehen jetzt schön IMG_2787die Verbindungsbahn Urden zwischen Arosa und der Lenzerheide. Das Schanfiggertal hinab können wir die ersten Häuser von Chur erkennen und auch die Kurfirsten und der Alpstein zeigen sich. Wir haben nun unsere Reisehöhe von 3500 IMG_2793müM erreicht. Es präsentiert sich uns ein gewaltiges Bergpanorama. Hinter uns liegen die Österreicher Alpen und in südlicher Richtung haben wir eine schöne Sicht auf das Bernina Massiv. Wir kommen nun mit 48 km/h
IMG_2800vorwärts und überqueren das Tal von Lenzerheide bei Churwalden. Vor Feldis entscheiden wir uns etwas tiefer zu gehen, damit wir etwas nach Norden korrigieren können. Ein kleines Flugzeug kommt uns besuchen und wir schicken IMG_2809unseren Nachfahrer per Funk via Flims nach Ilanz. Unter uns liegt jetzt die Rheinschlucht Riun Aulta mit der Station Versam darin. Vor Ilanz beginnen wir unseren Abstieg und fangen den Ballon 200 Meter über Grund ab. IMG_2810Langsam sinken wir weiter, da unter uns eine grosse Starkstromleitung verläuft. Natürlich treibt uns der Wind ganz langsam entlang dieser Leitung. In einer dünnen Schicht können wir uns zur Leitung versetzen und sinken dann ganz ab. IMG_2814Unser Nachfahrer Andi kann uns in Empfang nehmen, bevor wir zu fest in die Bäume getrieben werden. Auf einer trockenen Wiese können wir unseren Ballon zusammenpacken, bevor wir unseren Passagier Jeremy mit einem Glas Champagner in den Ballonadelstand erheben. Ein wunderschöner Auftakt der Ballonwoche in Arosa.

 

Veraltete PHP-Version im Einsatz
Der Seiteninhaber muss die Version auf mindestens 7.3 erhhen.